Readspeaker Menü

25 Jahre IGW

Ein Büchlein erzählt aus 25 Jahren: Eine Exkursion durch die Jenaer Geowissenschaften


Das Institut für Geowissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) feierte 2017 seinen 25. Geburtstag, doch die Geowissenschaften in Jena können auf eine wesentlich ältere Tradition verweisen. Die Anfänge sind eng verknüpft mit Johann Georg Lenz (1745-1832), der seit 1782 Vorlesungen zur Mineralogie hielt und ab 1794 als außerordentlicher Professor lehrte. Lenz begründete 1796 die weit über Jena strahlende "Societät für die gesammte Mineralogie".


IGW25_Umschlag-250   

Diese und weitere Begebenheiten aus der wechselvollen Geschichte der Jenaer Geowissenschaften sind versammelt in dem Band "25 Jahre Institut für Geowissenschaften - Menschen, Konzepte und Ideen", den Prof. Dr. Christoph Heubeck jetzt herausgegeben hat. Die Autoren - zumeist ehemalige und aktuelle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts - bieten einen interessanten Exkurs durch die Geowissenschaften an der Universität Jena und beleuchten dazu Details dieser Geschichte. So ist eines der Kapitel dem Institutgebäude am Burgweg 11 gewidmet, der maßgeblich von Gerhard Krumbach vorangetrieben wurde. Das neue Haus wurde 1956 eingeweiht und ist bis heute Domizil der Jenaer Geowissenschaftler. Weitere Kapitel erzählen die wechselvolle Geschichte des Columbus-Großglobus, des Ölgemäldes Emil Wiecherts und der Deckenfresken Walter Herberts. In die Dimensionen der Zeit taucht der Beitrag über eine geologische Exkursion auf dem Institutsgelände ein, sind doch die in Haus und Garten verbauten Gesteine wie Travertin und Muschelkalk vor Millionen von Jahren entstanden. Die "Alleinstellungsmerkmale" der Studienprogramme, des Geophysikalischen Observatoriums Moxa sowie der Mineralogischen Sammlung sind jeweils in eigenen Artikeln abgehandelt; zudem wird die Geschichte des Fördervereins dargestellt.


Stil und Inhalt der Beiträge spiegeln die Vielfalt des universitären Institutslebens lebendig wider. Das Büchlein ist anregende Lektüre nicht nur für ehemalige und zukünftige Geowissenschaftler, sondern auch für sozial und geschichtlich interessierte Jenaer und Jenenser sowie alle, die mit der Jenaer Universität verbunden sind, waren oder es sein wollen. Es ist im Unishop erhältlich.


Bibliographische Angaben

Christoph Heubeck (Hrsg.): "25 Jahre Institut für Geowissenschaften. Menschen, Konzepte und Ideen", Friedrich-Schiller-Universität Jena 2018, 134 Seiten mit zahlr. Abbildungen, ISBN-Nr. 978-3-9818697-9-8, (erhältlich für € 8.95 über den Uni-Shop Jena.


Kontakt

Prof. Dr. Christoph Heubeck
Institut für Geowissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Burgweg 11, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 948620
E-Mail: